Workshop „Gelingende (Paar-) Kommunikation“

Gedanken zum Paarleben, von Victor Hugo

Es gibt nichts Schöneres,
als geliebt zu werden, geliebt
um seiner selbst willen oder
vielmehr trotz seiner selbst.

Workshop

Inhalt:

  • Entstehung von Konflikten
  • Bedürfnis statt Lösung
  • Unwirksame Kommunikation reflektieren
  • Gefühle
  • Wirksame Konfrontation
  • Weg mit Urteilen
  • Persönliche Sprache
  • Aktives Zuhören
  • Dialogfertigkeit stärken
  • Prozess statt Starre

 

 

Was für unsere Beziehungen als Paar unabdingbar ist, ist der Erhalt der Selbstachtung. Dazu benötige ich die bestmögliche Resonanz meines Partners. Dies ist kaum möglich – wenn Konflikte in destruktive Streitereien mit Beschimpfungen und Beschuldigungen ausarten und somit die persönliche Integrität des Gegenübers angegriffen wird und jeder zur Verteidigung übergeht um sich zu rechtfertigen. Was dabei nämlich vollkommen verloren geht, ist die gegenseitige Wertschätzung und die Empathie füreinander. Ebenso fehlt die Akzeptanz, was heisst, den anderen so anzunehmen, wie er eben ist. Diese destruktiven Konfliktlösungsmethoden führen nicht selten zum Rückzug beider Seiten und zum Kontaktverlust, was die Wiederaufnahme der Beziehung oft sehr erschwert.

Es ist also wichtig, die Verantwortung einerseits für mich selbst und andererseits für unsere Paarbeziehung zu übernehmen und uns an unsere Konflikte heranzuwagen.

Workshop: Di 25. Aug. + Di 8. Sept. 2020, 19.30–21.30 Uhr (insgesamt 4 Stunden)

 

Anmeldung bis 3 Tage vorher, 22.8.2020, beschränkte Teilnehmerzahl

Kosten:

Einzelperson CHF 120.–

Paare und TeilnehmerInnen, die sich zu zweit anmelden CHF 210.–