familylab

Gut genug ist das neue Perfekt!

Jesper Juul, Gründer familylab

Als familylab-Fachperson

engagiere ich mich mit meinen Angeboten dafür, dass Eltern, Pädagogen, Therapeuten und Mitarbeitende von pädagogischen und therapeutischen Institutionen sowie allen sonstigen Interessierten neue Sichtweisen vermittelt werden, die sie dazu befähigen, ein soziales Miteinander zu schaffen. Gemeinsamkeit, Beziehungsfähigkeit, emotionale Tiefe, Kreativität und individuelle Entwicklung zu fördern, ist das Ziel. Im Mittelpunkt steht immer z. B. der Elternteil/die Eltern, die so begleitet werden, dass sie Anregungen, Überlegungen und Gedankenanstösse in ihre jeweilige individuelle Familie oder Institution mitnehmen können und ihnen die Freiheit zu geben, sich von alten, destruktiven Verhalten und Wertesystemen zu verabschieden. Neuen, gewinnbringenden, beziehungsfördernden Werten soll der Weg freigemacht werden, die die Gemeinschaft sowie deren einzelne Mitglieder stärken.

 

Link zu „Susanne Schultes“/familylab.ch Seminarleiterinnen und Seminarleiter

familylab.ch

bietet mit seinen Fachpersonen Vorträge, Seminare, Workshops, Elterngruppen und Familienberatung an. Das Ziel von familylab ist es, Eltern und Fachleute sowie pädagogische und therapeutische Institutionen für eine neue Umgangsweise mit unseren Kindern zu sensibilisieren. familylab will die herkömmlichen gesellschaftlichen Strukturen, die insbesondere auf Gehorsam zielen, in Frage stellen und durch neue Werte bereichern. Das Schlüsselwort heisst „Beziehung“. Die psychosoziale Gesundheit und das Wohlergehen der heutigen und zukünftigen Eltern und Kinder sowie die gesamten zwischenmenschlichen Beziehungen sollen durch emphatisches Begegnen nachhaltig verbessert werden. Der Erziehungs- und Schulalltag soll durch die Beziehungskompetenz der Eltern und pädagogischer/therapeutischer Bezugspersonen gestärkt werden und somit eine optimale Entwicklungs- und Lernumgebung ermöglichen. Im Zentrum von familylab steht der Mensch und seine Beziehungen.

familylab bildet regelmässig Fachpersonen aus, um Familien, Schulen, Kindertagesstätten und Horte bei der Findung eines gesunden, förderlichen und wertschätzenden Miteinanders zu unterstützen und zu stärken.

Jesper Juul,

1948 in Dänemark geboren, ist Lehrer, Individual-, Paar-, Gruppen- und Familientherapeut, Konfliktberater und Buchautor.

 

Nach seiner Lehrerausbildung mit den Spezialgebieten Geschichte und Religionspädagogik schloss er 1972 sein Studium der europäischen Geistesgeschichte ab.
Statt die Lehrerlaufbahn einzuschlagen, nahm er eine Stelle als Heimerzieher und später als Sozialarbeiter an und bildete sich in Holland und den USA bei Walter Kempler zum Familientherapeuten weiter. 1979 gründete er das „Kempler Institute of Scandinavia“ in Odder, nahe Aarhus, das er bis 2004 leitete.

 

“Das Schlüsselwort heißt Beziehung. Ihre Qualität entscheidet über unser Wohlbefinden und unsere Entwicklung als Mensch. Kinder werden mit allen wesentlichen menschlichen Qualitäten geboren und haben daher auch dieselbe Verletzlichkeit und Überlebensfähigkeit wie Erwachsene. Eltern zu sein bedeutet, eine Rolle im Leben einzunehmen, die uns vor große Herausforderungen stellt.” (Jesper Juul)

 

Jesper Juul ist Autor von mehr als 30 Büchern, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Als sein Standardwerk gilt „Dein kompetentes Kind”. Die Erweiterung dazu ist das Buch „Die kompetente Familie”, welches im Juli 2007 erschien. Für Lehrpersonen und Pädagogen ist erschienen „Vom Gehorsam zur Verantwortung”. Sein Buch „Was Familien trägt”, gehört zu den Bestsellern im Kösel-Verlag (2006).

 

2004 gründete Jesper Juul das Elternbildungsprojekt familylab International. Es existieren mittlerweile selbständige Abteilungen auf der ganzen Welt. Die familylab Seminarleiter bieten Vorträge, Workshops und Seminare für Eltern/Grosseltern, für Fachleute im Bereich Pädagogik/Psychologie sowie für Kindergärten, Schulen und Unternehmen an.

 

2012 erkrankte Jesper Juul schwer, weswegen er mittlerweile weder Reisen noch Seminare halten kann. Die “familylab Länder” haben eine familylab Association gegründet mit dem Ziel, die Werte von Jesper Juul auch in Zukunft weiterzutragen. Heute ist Jesper Juul ein wichtiger Supervisor und Berater für die einzelnen familylab Ländervertretungen.

 

Jesper Juul hat einen erwachsenen Sohn aus erster Ehe und ist in zweiter Ehe geschieden.